Mit dem Zertifikat „Angehörige jederzeit willkommen“ wollen wir Intensivstationen ermutigen, die Erkenntnisse, die in pflegewissenschaftlichen Arbeiten gewonnen wurden, in die Praxis umzusetzen. Dass auf Intensivstationen die Angehörigen jederzeit willkommen sind, ist eine Grundvoraussetzung dafür, den Angehörigen als Teil des therapeutischen Konzeptes für den Intensivpatienten zu integrieren. Der Angehörige spielt als vertrauter Mensch für den Intensivpatienten eine besondere Rolle und trägt wesentlich zur Genesung von Patienten bei. Er leistet emotionalen Beistand und er gibt dem Patienten das wichtige Gefühl, dass sich jemand „kümmert“. Das „Kümmern“ wird durch „Da-Sein“ vermittelt. „Da-Sein“ ermöglicht Berührungen, Anteilnahme, am Alltag teilhaben lassen und auch ganz praktische Hilfen.

Die Voraussetzung für das „Da-Sein“ haben folgende Intensivstation durch die uneingeschränkte Öffnung für den Angehörigen geschaffen. Dies bestätigen wir gerne mit einem Zertifikat – denn Engagement für mehr Menschlichkeit gehört gewürdigt. (Auf dem oberen Bild sehen Sie die Zertifikatübergabe im Universitätsklinikum Regensburg und auf dem unteren Bild sehen Sie die Zertifikatübergabe im Kath. Klinikum Essen und weiter die Übergabe des Rezertifikates im Klinikum Regensburg

Regensburg Rezertifizierung

Angehörige willkommen heißen / Broschüren über die Intensivstation

Broschüren (und auch Beschilderungen) sind die Visitenkarten der Intensivstation, sie sollten deshalb sorgfältig entwickelt werden. Die wichigste Botschaft ist : Sie sind als Angehörige willkommen. Leider sind die Flyer oft mit Sachinformationen überfrachtet und wenig einladend. Lesen Sie als Hilfe folgenden Artikel aus der Zeitschrift Pflegeintensiv 3/16: „Angehörige willkommen heißen“

 

 

 

Was benötigen die Teams auf Intensivstationen, um Angehörige begleiten zu können?

 

Dieser Fragestellung geht aktuell, März 2018, eine Befragung von Pflegenden und Ärzt/inn/en auf Intensivstationen nach.

Wenn Sie auf einer Intensivstation tätig sind würden wir uns sehr freuen, wenn Sie die Fragen unter

https://www.umfrageonline.com/s/c758bf2 beantworten und/oder den Link an weitere Personen weiterleiten würden.

 

Das Zertifikat „Angehörigenfreundliche Intensivstation“ des Pflege e.V. gibt es nun seit fast 10 Jahren.

Ziel ist es, auf Basis der Ergebnisse Empfehlungen für die Kliniken zu geben, wie Ihre Rahmenbedingungen zur Angehörigenbegleitung verbessert werden können.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Stefan Juchems und Jennifer Brendt